Consumer Communications 29.06.2017, 10:17 Uhr

Google Wifi im Test: Das kann der smarte WLAN-Repeater

Quelle: Lino Mirgeler/dpa-tmn
Drahtloses Internet stößt in großen Wohnungen oder verwinkelten Büros schnell an die Grenzen der Physik. Dicke Wände, vollgestopfte Schränke oder massive Türen hemmen die Ausbreitung der Funkwellen. Google bringt nun einen WLAN-Router auf den Markt, mit dem die Nachteile beseitigt werden. Google Wifi kann ein sogenanntes vermaschtes Netz (Mesh) aufbauen, bei dem sich die Höchstgeschwindigkeit auch im letzten Winkel der Wohnung erreichen lässt.
Im Praxistest konnte in einem Schlafzimmer, das zuvor mit einem normalen WLAN-Router kaum erreichbar war, die Geschwindigkeit eines Kabel-Anschlusses voll ausgeschöpft werden. Dazu mussten in der Altbau-Wohnung zwei Google-Geräte aufgestellt werden. Um auch ein Arbeitszimmer am anderen Ende der Wohnung gut zu versorgen, war ein dritter Zugangspunkt notwendig.