Gebäudeautomation 19.01.2015, 12:52 Uhr

Agfeo zeigt Server zur Smart-Home-Steuerung

Agfeo hat einen Server entwickelt, der drei verschiedene Smart-Home-Lösungen auf einer Plattform vereint. Zur Einführung bietet der Hersteller die Lösung in drei Paketen zu Sonderpreisen an.
Gebäudetechnik steht seit geraumer Zeit bei Agfeo ganz oben auf der Agenda für die Produktentwicklung. Nun hat der Bielefelder Hersteller einen Smart-Home-Server entwickelt, der in die Telefonanlage implementiert werden kann. Künftig soll dieser in alle ES-Kommunikationsplattformen von Agfeo integriert werden.
Mit dem Server können Unternehmen drei verschiedene Technologien in der Gebäudeautomation steuern. Der Server unterstützt aktuell das Hausbus-System KNX/EIB, EnOcean sowie HomeMatic von eQ3. Die Steuerung selbst erfolgt über die ES-Telefone von Agfeo oder über den TK-Suite Client ES auch per Smartphone, Tablet oder den Webbrowser.
Bis zum 31. Januar bietet Agfeo darüber hinaus drei Starterpakete an. Im ersten sind eine Steckdose, ein Minitaster sowie ein EN-Modul 42 enthalten; der Preis beträgt 125 Euro anstelle regulär 175 Euro. In das zweite Angebot hat Agfeo zusätzlich die Kommunikationsplattform ES 512 gepackt, der Preis beträgt 330 statt 434 Euro. Das dritte Paket enthält neben dem ES 512 noch ein Systemtelefon (ST 45 sw) und kostet 500 statt 664 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren