Neues Patent 16.02.2017, 10:00 Uhr

Amazon will Pakete per Fallschirm ausliefern

Amazon hat ein neues Patent für Paketzustellungen erhalten. Dabei wirft eine Drohne das Päckchen ab und sorgt dafür, dass sich im richtigen Moment ein Fallschirm öffnet.
(Quelle: Amazon)
Amazon hat einen neuen Patentantrag für die Paketzustellung mittels Drohne bewilligt bekommen, berichtet CNN. Diesmal soll die Drohne nicht selbst vor der Haustür des Bestellers landen, sondern die Pakete an Fallschirmen abwerfen. Diese platziert sich dann letztendlich zielgenau beim User beispielsweise im Vorgarten, um die Landung des Pakets zu überwachen und es bei falscher Fallrichtung mit Hilfe von Druckluft wieder auf Kurs zu bringen.
Der Grund für das neue Patent ist, dass die Landung einer Drohne für eine Paketlieferung nicht so sicher und effizient ist, wie es der Marktplatz-Betreiber gerne hätte. Zudem kostet die Landung einer Drohne mehr Zeit und Energie als die tatsächliche Zustellung des Pakets. Deshalb hat sich Amazon wohl auf die Suche nach einer alternativen Lösung gemacht.
(Quelle: Screenshot/CNN)
Bereits im Dezember sorgte der E-Commerce-Riese mit einem Patentantrag für ein Luftschiff als Drohnenmutterschiff für Schlagzeilen. Wann Amazon eines seiner neuen Patente tatsächlich in die Tat umsetzen kann, ist aber fraglich. Denn bisher sind alle Konzepte aufgrund der aktuellen Gesetzeslage nicht zulässig.




Das könnte Sie auch interessieren