Hochrechnung
22.06.2015, 16:30 Uhr

Apple Watch: Marktforscher melden erste Verkaufszahlen

Apple soll in den USA bislang 2,7 Millionen Exemplare seiner Apple Watch verkauft haben. Lukrative Zusatzeinnahmen verspricht zudem der Verkauf margenträchtiger Ersatz-Armbänder.
Apple Watch
Apple hält sich (noch) bedeckt, was die Verkaufszahlen seiner Apple Watch anbelangt. Der Hersteller schweigt sich auch deshalb aus, weil man der Konkurrenz keine Anhaltspunkte liefern möchte, wie das eigene Smartwatch-Business derzeit läuft.
Nachrichten, Sport, Paketzustellung oder Terminplanung - diese zehn Apps für das Handgelenk können Trägern der Apple Watch das Alltagsleben erleichtern.
Das Marktforschungsunternehmen Slice Intelligence hat nun aber auf Basis einer Hochrechnung ermittelt, wie viele der intelligenten Uhren zumindest in den USA bislang einen Abnehmer fanden. Demnach soll Apple rund 2,79 Millionen Exemplare verkauft haben, meldete die Nachrichtenagentur Reuters unter Bezugnahme auf das Datenmaterial.
Wie es weiter hieß, werde am häufigsten das "günstigste" Modell Apple Watch Sport verkauft. Interessant: Rund 17 Prozent der Watch-Käufer erwerben ein zusätzliches Armband, was noch einmal die Kassen bei Apple ordentlich klingeln lässt. Denn hier schlägt allein die schlichteste Sport-Ausführung mit 49 US-Dollar zu Buche - die reinen Herstellungskosten hingegen sollen bei gerade einmal etwas über 2 US-Dollar liegen.
Apple hat nun endlich alle wichtigen Informationen zu seiner neuen Smartwatch veröffentlicht. Telecom Handel zeigt, was die Apple Watch kann - und wie tief man für sie in die Tasche greifen muss.
Das könnte Sie auch interessieren