FritzOS 6.20 15.12.2014, 12:10 Uhr

AVM liefert neue Firmware aus

Mit dem neuen Firmware-Update FritzOS 6.20 für aktuelle Fritzbox- und Repeater-Modelle verspricht AVM mehr Stabilität und neue Features.
AVM hat die neueste Version seines Betriebssystem FritzOS 6.20 zum Download bereit gestellt: Das Firmware-Update soll zahlreiche Verbesserungen bieten und kann auf aktuellen Fritzbox-Modellen, den WLAN-Repeatern 300E, 310, 450E, 1750E und DVB-C sowie den Powerline-Produkten 540E und 546E aufgespielt werden.
Konkret verspricht AVM - abhängig vom Gerät - eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher, Smart Home sowie der Kindersicherung. Nutzer bekommen nun beispielsweise auf einer zentralen Sicherheitsseite eine Übersicht aller WLAN-Geräte angezeigt; auch das Einrichten eines WLAN-Gastzugang soll nun noch einfacher von der Hand gehen.
Für bessere Kontrolle und höhere Transparenz soll die neue Sicherheitsübersicht sorgen: Hier sind alle relevanten Einstellungen und Informationen zusammengefasst, beispielsweise welche Ports aus dem und zum Internet geöffnet sind. Darüber hinaus bietet AVM mit FritzOS 6.20 erstmals auch eine Auto-Update-Funktion.

Weitere Features sind der Verschlüsselungsstandard TLS 1.2 für mehr Sicherheit bei HTTPS-Diensten, ein browserbasierter Mediaplayer für FritzNAS-Anwender sowie neue Funktionen für NAS-Dateien.

Abschließend erweitert Version 6.20 noch die Smart-Home-Funktionen und macht die intelligente Steckdose FritzDECT 200 und den FritzDECT Repeater 100 zu Temperaturmessern.   

Alle Informationen zum neuen FritzOS gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren