MWC und CeBIT 12.02.2016, 12:34 Uhr

AVM präsentiert drei neue Fritzbox-Router

Auf dem Mobile World Congress sowie der CeBIT wird AVM drei neue Fritzbox-Modelle vorstellen, unter anderem das kommende Flaggschiff 7580 sowie das Einsteigergerät 4040.
AVM Fritzbox 7580
AVM ist in diesem Jahr erstmalig auf dem Mobile World Congress in Barcelona vertreten und wird die große Bühne nutzen, um unter anderem drei neue Fritzbox-Modelle vorzustellen. Mit im Paket werden die Berliner dann die Fritzbox 7580 haben, die im vergangenen Jahr noch als 4080 angekündigt worden war.
Das Gerät wird über Multi-User-MIMO-Technologie verfügen, zu den weiteren Details schweigt sich der Hersteller noch aus. Marktstart des neuen Flaggschiffs soll allerdings schon im zweiten Quartal sein. Das ist insofern etwas erstaunlich, als zwischen Ankündigung und Verfügbarkeit eines neuen Produkts bei AVM schonmal eine zweistellige Anzahl an Monaten liegen kann.
Neben der VDSL-Version 7580 will AVM auch eine Variante namens 7581 für Supervectoring 35b und Bonding (Bündelung mehrerer VDSL-Kanäle) und eine Fritzbox 7582 für G.fast verkaufen, allerdings wohl nur über Provider.

Fritzbox 4040 und Fritzbox 6590

Ebenfalls neu ist die Fritzbox 4040, eine aufgebohrte Version des Einsteigergeräts 4020. Der Router ist mit einem WAN-Port, vier Gigabit-LAN-Anschlüssen und DualBand WLAN im ac-Standard ausgerüstet. Die Datenraten liegen laut AVM bei 300 Mbit/s im 2,4-GHz-Band und 867 Gbit/s im 5-GHz-Bereich.
Die kommende Kabel-Fritzbox 6590
Auf den beiden Messen wird es zudem die bereits auf der letztjährigen ANGA Com gezeigte Fritzbox 6590 Cable zu sehen geben, einen Starttermin bleibt der Hersteller aber immer noch schuldig. Die 6590 wird 32 x 8-Kanalbündelung mit Datenraten von bis zu 1,7 GBit/s im Downstream und 240 MBit/s im Upstream ermöglichen, sie arbeitet mit MIMO 4x4 Technologie auf zwei Frequenzbereichen und soll so im Heimnetzwerk Daten mit bis zu 2,5 Gigabit pro Sekunde verschieben können. 

Das könnte Sie auch interessieren