eMarketer-Erhebung 13.06.2017, 10:00 Uhr

Mediennutzung in Deutschland: Digital schlägt TV

Welche Medienkanäle bevorzugen die Deutschen? Einer aktuellen Erhebung von eMarketer nach verbringen wir die meiste Zeit am Tag mit digitalen Geräten - erst dann kommt der Fernseher.
Die Internet-Nutzung wird getrieben durch Social Media, Messaging und Video.
(Quelle: Fotolia.com/Matthias Enter)
Um genau drei Minuten schlagen die digitalen Kanäle den klassischen TV: Denn während der durchschnittliche erwachsene Deutsche am Tag "nur" 3 Stunden und 43 Minuten fernsieht, ist er 3 Stunden und 46 Minuten mit dem Surfen im Internet beschäftigt. Das zeigt eine aktuelle Erhebung von eMarketer. Es folgen die Kanäle Radio mit einer täglichen Nutzungsdauer von 1 Stunde und 56 Minuten und Print (inklusive Zeitungen und Zeitschriften) mit 38 Minuten.
Das digitale Wachstum wird der Analyse nach durch die sozialen Medien, Messaging-Diensten und Video getrieben. Die Mediennutzung soll sich in Zukunft weiter gen Mobile verlagern, was vor allem Apps wie Facebook und WhatsApp geschuldet ist.
In Sachen TV schätzt eMarketer, dass der Konsum wieder etwas steigen könnte aufgrund der anstehenden Bundestagswahl im September 2017 und der Fußball-Weltmeisterschaft 2018.
"In Deutschland wird der Konsum klassischer Kanäle nur leicht sinken, wir erwarten stattdessen, dass das 'Second-Screen-Phänomen' deutlich zunehmen wird", so das Fazit von Chris Bendtsen, Senior Analyst bei eMarketer.
(Quelle: eMarketer)




Das könnte Sie auch interessieren