Praxistest 11.03.2015, 10:18 Uhr

Withings Home: Smarte IP-Kamera im Test

Withings bringt mit der "Home" eine eigene IP-Kamera auf den Markt. Telecom Handel hat getestet, wie gut die WLAN-Kamera auf Bewegungen reagiert und wie gut die Messung der Luftqualität funktioniert.
Withings Home
Immer mehr Hersteller kommen mit eigenen IP-Kameras auf den Markt und versprechen die einfache Überwachung der eigenen vier Wände von unterwegs aus. Auch Withings wagt sich nun in dieses Gebiet und hat mit der „Home“ eine Kamera vorgestellt, die neben dem Live-Stream aufs Smartphone auch mit anderen Features überzeugen soll.
Der Lieferumfang hält sich in Grenzen, in der kleinen Schachtel sind neben der Kamera nur noch eine Schale zum sicheren Aufstellen sowie ein Micro-USB-Kabel mit Netzteil und ein Ethernet-Kabel enthalten. Zur ersten Inbetriebname muss man auf dem Smartphone die kostenlose Withings-Home-App starten und Bluetooth aktivieren.
Die Kamera verbindet sich dann nach wenigen Sekunden mit dem Mobiltelefon und man kann mit wenigen Klicks die Verbindung zum WLAN-Router herstellen. Der Zugriff kann ab dann von unterwegs aus erfolgen, leider gibt es die App derzeit nur für iOS. Auf eine Lösung für Android oder den PC-Webbrowser muss man laut Withings-Support noch etwas warten.



Das könnte Sie auch interessieren