Newcomer 26.02.2015, 09:45 Uhr

Outdoor-Smartphone Kyocera Torque im Test

Kyocera startet auf dem deutschen Markt mit dem Outdoor-Smartphone Torque. Der Test zeigt, dass dieser Newcomer technisch interessante Lösungen mitbringt.
Kyocera Torque
Viele Newcomer auf dem Smartphone-Markt fangen klein an, doch bei Kyocera ist das anders: Auch wenn das Unternehmen als Hersteller von Handys hierzulande höchstens noch Insidern von den Iridium-Satellitentelefonen her bekannt ist, kann Kyocera als jeweils viertgrößter Hersteller in Japan und den USA durchaus als ein wichtiger Player auf dem TK-Markt gelten. ,
Insgesamt wurden 2013 über 13 Millionen Handys und Smartphones verkauft. In Deutschland ist das 1959 gegründete Unternehmen seit Jahren gut im Markt für Drucker sowie Multifunktionsgeräte vertreten.
Dieses Jahr will Kyocera auch in Europa mit Smartphones auf den Markt kommen, wobei Deutschland und Frankreich als erste Länder ins Visier genommen werden.
In Deutschland ist der Distributor Also der exklusive Vertriebspartner, der den Markteintritt, der ausschließlich über den Fachhandel erfolgen soll, umfassend unterstützt. Mit dem ersten Produkt, dem Torque (KC-S701), sollen vor allem professionelle Anwender und weniger Privatkunden angesprochen werden. Es soll im zweiten Quartal verfügbar sein und dürfte weniger als 400 Euro kosten. Telecom Handel konnte es bereits testen.
Es ist die Philosophie von Kyocera, robuste Geräte mit einer hohen Ausfallsicherheit zu bauen. Das Torque ist entsprechend der Norm IPX8 in bis zu 1,5 Metern Tiefe 30 Minuten wasserdicht. Das stabil verschraubte Gehäuse ist auch vor Staub und Stößen geschützt und soll Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe unbeschadet überstehen. Wir haben die Wasser- und Falltests nachvollzogen, dabei machte das Torque einen sehr soliden Eindruck und hatte keine Ausfallerscheinungen.
Erfreulich ist, dass der Käufer nicht wie bei anderen Outdoor-Smartphones gleich einen großen Klotz mit viel Gummi an der Hülle herumschleppen muss. Denn mit 182 Gramm ist das Gewicht für diese Gerätekategorie noch recht niedrig und auch das gemäßigte Design des schwarzen Gehäuses kann durchaus gefallen. Das Torque ist zudem nicht größer als ein iPhone oder Galaxy S in einer Outdoor-Schutzbox.



Das könnte Sie auch interessieren