Gerücht 26.11.2014, 17:16 Uhr

Sony entwickelt Smartwatch mit E-Ink-Display

Sony kann dem Design vieler Smartwatches nur wenig abgewinnen. Ein neues Modell mit innovativem E-Ink-Display soll nun besonders modebewusste Nutzer ansprechen, meldet Bloomberg.
Sony entwickelt Smartwatch mit E-Ink-Display
Die Gerüchteküche brodelt: Bringt Sony eine Smartwatch mit E-Ink-Display?
(Quelle: Sven Hoffmann - Fotolia.com)
Der japanische Elektronikkonzern Sony arbeitet angeblich an einer neuen Smartwatch, die sich deutlich von bisher bekannten Modellen unterscheiden soll.

Wie die Nachrichtenagentur "Bloomberg" unter Berufung auf anonyme Tippgeber berichtete, soll die Uhr vor allem Design-bewusste Nutzer ansprechen - die Funktionalität stehe eher im Hintergrund.
Konkret soll sich das neue Smart Wearable vor allem durch ein flexibles E-Ink-Display auszeichnen, das sich nicht nur über das Ziffernblatt, sondern auch über das Armband selbst erstreckt. Dadurch könne die Uhr ihr gesamtes Aussehen verändern.

Mit diesem innovativen Ansatz will Sony die Umsätze in diesem Produktbereich ankurbeln. Denn das Unternehmen ist der Überzeugung, dass vor allem das oft klobige Aussehen vieler Modelle die Kunden vom Kauf abschreckt. Uhren seien immer noch Lifestyle-Objekte, bei denen der Look entscheidend sei, so die These.

Diese wird durch eine Studie von Nomura Research gestützt: Die Umfrage hat - neben Preis und Gewicht - das Design als einen der wichtigsten Faktoren ausgemacht, warum potenzielle Interessenten auf die Anschaffung eines Smart Weareable verzichten.  

E-Ink-Displays: Sparsam und gut lesbar


Bislang kam E-Ink-Technologie vor allem in Displays von E-Readern zum Einsatz, da sie - bei geringem Energieverbrauch - ein ruhiges Bild und gute Lesbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung gewährleistet.

Die neue Smartwatch geht dem Bericht zufolge auf die "Innovationsabteilung" von Sony zurück, die Konzernchef Kazuo Hirai persönlich ins Leben gerufen hat. Ziel ist es, wieder mehr Erfindergeist zu entwickeln, der Sony einst ausgezeichnet hat. Nur so könne es laut Hirai gelingen, den angeschlagenen Konzern wieder auf Kurs zu bringen.

Smartwatches werden immer populärer - und bahnen sich langsam aber stetig den Weg zum Massenmarkt. Telecom Handel zeigt populäre Modelle in der Bildergalerie.






Das könnte Sie auch interessieren