Samsung 05.01.2015, 09:30 Uhr

Galaxy S6: Mehrere Modelle im Teststadium

Noch in diesem Quartal könnte Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S6 vorstellen. Medienberichten zufolge testet der Hersteller aktuell mehrere Modellvarianten.
Wie wird wohl das Galaxy S6 aussehen?
(Quelle: Cmon - Fotolia.com)
Rund um den Mobile World Congress präsentieren die wichtigsten Smartphone-Hersteller traditionell ihre neuen Flaggschiff-Modelle. Samsung dürfte demnach im März das Galaxy S6 aus dem Hut zaubern - und bereits jetzt sickern immer mehr Informationen zur möglichen Ausstattung und dem Design des iPhone-Rivalen durch.  

Doch die finale Form für das neue Superphone ist wohl noch nicht gefunden. Wie der Blog Sammobile unter Berufung auf einen Samsung-Mitarbeiter berichtet, experimentiert der Hersteller derzeit immer noch mit gleich drei verschiedenen Prototypen.

Eine der möglichen Modellvarianten soll - ähnlich wie das Galaxy Note Edge - über ein gebogenes Display am Seitenrand des Smartphones verfügen. Ein anderes habe sogar gleich zwei der Seiten-Displays mit an Bord. Zudem ist von einem dritten Prototypen mit traditionellem Touchscreen die Rede.

Die Aussagen des Mitarbeiters, die unter dem Pseudonym SamsungRep2015 auf der Plattform Reddit veröffentlicht worden waren, wurden mittlerweile wieder gelöscht. Die Identität des Informanten soll aber von den Reddit-Moderatoren bestätigt worden sein.
Zuvor machten bereits immer wieder Meldungen die Runde, wonach sich das Galaxy S6 deutlich von seinen Vorgängern unterscheiden soll. Ein Hinweis darauf ist auch der Codename "Project Zero", unter dem das kommende Flaggschiff angeblich entwickelt wird - und der wohl auf einen Neuanfang hindeuten soll.

Was die technische Ausstattung anbelangt, wird das Galaxy S6 dem Informanten zufolge von einem 64-Bit-Snapdragon-810-Prozessor angetrieben werden. Alternativ könnte auch - je nach Region - ein Exynos-7-Octacore-Prozessor zum Einsatz kommen.
Weiterhin ist von einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Galaxy S5 die Rede, wobei vor allem die Speicherauslastung des Systems deutlich niedriger ausfallen soll. Als weitere Features werden eine 20-Megapixel-Kamera, 4K-Video sowie eine deutlich entschlackte Touchwiz-Oberfläche genannt.

Das könnte Sie auch interessieren