Bitkom 28.11.2014, 09:00 Uhr

ITK-Markt in China wächst im Rekordtempo

Der ITK-Markt in China wächst mit atemberaubender Geschwindigkeit. Dieses Jahr sollen die Umsätze um knapp 15 Prozent zulegen.
(Quelle: Mauvries - shutterstock)
In China stehen die Zeichen auf Wachstum - das trifft insbesondere auch auf den ITK-Sektor zu.
Konkret soll der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie und Telekommunikation in der Volksrepublik im laufenden Jahr voraussichtlich um 14,7 Prozent auf 351 Milliarden Euro zulegen. Das teilt der Hightech-Verband Bitkom auf Grundlage einer aktuellen Studie des European Information Technology Observatory (EITO) mit.
Demnach nimmt China beim Wachstum im internationalen Vergleich der wichtigsten Märkte die Spitzenposition ein. So wird der ITK-Markt in den USA voraussichtlich "nur" um 3,3 Prozent auf 775 Milliarden Euro zulegen, in der EU beträgt der Anstieg gerade einmal 0,4 Prozent auf 641 Milliarden Euro.
Global gesehen wird der Umsatz mit ITK-Produkten und -Dienstleistungen um 4,0 Prozent auf 2,79 Billionen Euro in die Höhe klettern. Was konkret den TK-Markt anbelangt, erwartet der Bitkom in diesem Jahr weltweit ein Plus von 4,8 Prozent auf 1,64 Billionen Euro. Der Teilbereich der Informationstechnologie soll 2014 um 2,9 Prozent auf 1,15 Billionen Euro zulegen.  
„Der weltweite ITK-Markt wird auch in diesem Jahr stärker wachsen als die Gesamtwirtschaft“, kommentierte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder die Zahlen. „China ist dabei der bedeutendste Wachstumsmarkt für die ITK-Branche."
Da passt es, dass die Volksrepublik im nächsten Jahr als Partnerland der ITK-Messe CeBIT in Erscheinung tritt. Diese findet vom 16. bis zum 20. März in Hannover statt.



Das könnte Sie auch interessieren