Umstrukturierung
05.03.2015, 17:42 Uhr

Telekom trennt PK- und GK-Geschäft

Die Telekom Deutschland strukturiert ihre Geschäftsführungsbereiche um. Vertrieb und Marketing werden zusammengelegt, Privat- und Geschäftskunden dafür getrennt.
Teilen die Verantwortung für Marketing und Vertrieb bei der Telekom Deutschland neu auf: Hagen Rickmann (Geschäftskunden) und Michael Hagspihl (Privatkunden)
Erst vor wenigen Wochen war Hagen Rickmann als Nachfolger von Dirk Wössner zum neuen Geschäftsführer Vertrieb der Telekom Deutschland ernannt worden - eine Entscheidung, die im Fachhandel mit ein wenig Skepsis betrachtet wurde, da der bisherige T-Systems-Manager vielen Vertriebspartnern schlichtweg unbekannt war.
Bevor Rickmann sein neues Amt zum 1. März nun überhaupt antreten kann, ändert die Telekom überraschend ihren Geschäftsverteilungsplan. Zukünftig wird die Verantwortung für Vertrieb und Marketing gebündelt, das Privat- und das Geschäftskunden-Segment hingegen getrennt.
Mit der neuen Struktur wolle man die spezifischen Kundenbedürfnisse noch besser abbilden, heißt es dazu bei der Telekom. Deutschland-Chef Niek Jan van Damme betont: "Von der Produktentwicklung bis hin zum Vertrieb kommen jetzt alle Aktivitäten in den jeweiligen Segmenten aus einer Hand.“
Auch die personale Verantwortung für die beiden Bereiche wird neu aufgeteilt. Wenig überraschend übernimmt Rickmann die Zuständigkeit für das Segment Geschäftskunden. Der 45-Jährige war zuletzt Vertriebs-Geschäftsführer der T-Systems International GmbH und im Großkundengeschäft des Telekom-Konzerns in Deutschland und weltweit tätig. 
Die Leitung des Privatkundenbereichs wird zum 1. März Michael Hagspihl übertragen. Hagspihl ist bereits seit dem 1. Oktober 2012 Geschäftsführer Marketing bei Telekom Deutschland. Zuvor führte er als Senior Vice President den Bereich "Global Strategic Partnerships" bei der Deutsche Telekom AG.
Das könnte Sie auch interessieren