VDSL Anschluss
NGN 18.05.2017, 16:10 Uhr

All-IP-Umstellung: Telekom sieht sich im Zeitplan

Die Telekom erhöht die Schlagzahl bei der All-IP-Umstellung. Mittlerweile wurde knapp die Hälfte der Geschäftskunden auf das Next Generation Network migriert.
Ende 2018 möchte die Telekom die All-IP-Umstellung in Deutschland abschließen – so lautet der offizielle Termin. In der Branche wird aber seit Monaten darüber diskutiert, ob dieser Zeitplan einzuhalten ist. Das gilt vor allem für den Geschäftskundenbereich, in dem die Kundenmigration deutlich aufwendiger ist als bei den Privatkunden.

Erschwerend kommt außerdem hinzu, dass die Telekom erst vor kurzem einen SIP-Trunk im Angebot hat, der aber für die Umstellung von Primärmultiplex (PMX)-Kunden unverzichtbar ist. Im ersten Schritt erfolgte die Freigabe von DeutschlandLAN SIP-Trunk über den Direktvertrieb, dieser hat laut der Telekom bislang rund 2.200 Anschlüsse mit dem SIP-Trunk ausgestattet, wöchentlich werden 250 neue Kunden angeschlossen – und die Zahl der Anschlüsse soll in den kommenden Wochen und Monaten beständig erhöht werden.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als Telecom HandelPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel plus-Kunde.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung