Plantronics
Plantronics, Jabra, Sennheiser 12.06.2017, 13:09 Uhr

Ein Ohr fürs Office - Business-Headsets als Margenbringer

Moderne Business-Headsets müssen immer mehr Anforderungen parallel erfüllen und kommen zudem vermehrt auch im privaten Alltag zum Einsatz. Händler können somit mit einem Gerät gleichzeitig den privaten und den Office-Nutzer ansprechen.
Unified Communications ist eines der Schlagworte im B2B-Segment, doch während passende TK-Anlagen vergleichsweise aufwendig zu vermarkten sind, sieht es bei Peripherieprodukten wie zum Beispiel Headsets etwas besser aus. Das liegt in erster Linie natürlich am erheblich geringeren finanziellen Aufwand, andererseits können Kopfhörer auch leicht als Aufrüstung für eine bestehende TK-Anlage vermarktet werden.
Nicht nur aus Sicht des Herstellers Jabra geht der Trend auch hin zu neuen Arbeitswelten und -weisen und damit weg vom beidohrigen Call-Center-Headset und vom festen Bildschirmarbeitsplatz. Die Mitarbeiter nutzen heute verschiedene Endgeräte gleichermaßen, neben dem Computer und dem Tischtelefon auch immer mehr das Smartphone. Entsprechend haben die drei großen Anbieter in diesem Segment, Jabra, Plantronics und Sennheiser, passende Headsets parat, die sowohl mit dem Softphone für Skype et cetera genutzt werden können, gleichzeitig aber auch mit der DECT-Basis verbunden sind und zusätzlich via Bluetooth Kontakt zum Smartphone halten.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als Telecom HandelPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel plus-Kunde.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung