Umstellung auf All IP
24.02.2015, 11:10 Uhr

Innovaphone zeigt Version 11 seiner PBX

Auf der CeBIT zeigt Innovaphone die Version 11 seiner PBX, die unter anderem WebRTC unterstützt. Weiterhin setzt der Hersteller auf das Thema All IP mit den darin verbundenen Chancen für den Channel.
Wie eine ganze Reihe anderer Hersteller stellt auch Innovaphone bei seinen CeBIT-Auftritt (Halle 13, Stand C38) die Umstellung der Telekom auf All IP in den Mittelpunkt.
Gerd Hornig, Vertriebsvorstand bei Innovaphone, bekräftigt bei dieser Gelegenheit, dass die Umstellung vor allem als Chance zu sehen sei, auch für den Channel. „Es geht nicht nur um einen neuen Standard, es geht um eine völlig neue Art der Firmenkommunikation“, sagt er. Das IP-Protokoll sei die Eintrittskarte in die Welt der Unified Communications, so Hornig weiter.
In Hannover wird der Hersteller deshalb vor allem die Version 11 seiner Innovaphone PBX in den Mittelpunkt stellen. Diese unterstützt neben klassischen Telefoniefunktionen auch Audiokonferenz, Presence, Instant Messaging, Application Sharing, Video und Chat – sowohl stationär im Büro oder Home Office, als auch auf mobilen Endgeräten. Darüber hinaus unterstützt die Version 11 nun durchgängig den Standard WebRTC auf allen Geräten, Nutzer können also über den Browser auf die Anwendungen zugreifen.
Das könnte Sie auch interessieren