Strahlung
Quelle: ESB-Professional, Shutterstock
Point of Sale 25.07.2017, 18:24 Uhr

Beratungstipps bei Kunden mit Angst vor Handy-Strahlung

Immer noch sind viele Konsumenten verunsichert, inwieweit „die Handy-Strahlung“ schädlich für sie ist. Händler sollten speziell hier besonnen und sachlich beraten und zudem die Chance auf Zubehörverkäufe wahrnehmen.
Auch wenn die großen öffentlichen Diskussionen längst nicht mehr so präsent sind wie zu Beginn des Mobilfunk-Booms Ende der 1990er-Jahre – es gibt immer noch sehr viele Konsumenten, die gegenüber Smartphones und der von ihnen ausgehenden Strahlung skeptisch sind. Erste Anlaufstelle ist hier in den meisten Fällen der stationäre Handel, der diesen Kunden entsprechend feinfühlig begegnen und auf mögliche Ängste passende Antworten liefern sollte.
Das grundlegende Problem bei diesem Thema ist das oftmals nur mangelhafte Vorwissen der Kunden, das sich aus Hörensagen, Foren und diversen Websites ­zusammensetzt. Deshalb ist es zunächst wichtig, einem solchen Shop-Besucher sachlich und vor allem verständlich erklären zu können, um was es sich bei der „Handy-Strahlung“ überhaupt handelt und was er selbst tun kann, um diese für sich zu reduzieren – auch mit Zubehörprodukten aus dem Portfolio des Händlers.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung