Marktreport 22.06.2016, 14:54 Uhr

Von Beruf mehrsprachig: Umsatzchancen mit Ethno-Tarifen

Das Geschäft mit SIM-Karten für die ethnische Zielgruppe brummt, auch die angesagte IP-Telefonie über Dienste wie WhatsApp sehen die Anbieter kaum als Konkurrenz.
(Quelle: shutterstock: wong yu liang )
Noch bis vor rund zehn Jahren standen Ausländern oder Deutschen mit ausländischen Wurzeln neben einigen wenigen Call-by-Call-Angeboten nur die Call-Shops in den Großstädten zur Verfügung, wenn sie günstiger als mit dem Standardtarif nach Hause telefonieren wollten.
Ab etwa 2005 war es dann auch per Mobiltelefon möglich, die Freunde und Verwandten außerhalb Deutschlands zu erreichen. Heute gibt es etliche Spezialanbieter, die das große Potenzial der ethnischen Zielgruppe erkannt haben und passende Tarife verkaufen.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung