Schulklasse
Digitalisierung 22.11.2017, 11:45 Uhr

Digitale Klassenzimmer: Chance für Systemhäuser

Die Digitalisierung betrifft auch Bildungseinrichtungen. Lehrer und Verantwortliche in den Kommunen sind damit aber häufig überfordert - eine Chance für Systemhäuser.
Dass die Digitalisierung auch in den Schulen stattfinden muss, ist mittlerweile in der Politik, bei den Lehrern und auch bei den Eltern angekommen. In seiner Initiative für den „Digitalpakt“ hat deshalb das Bundesbildungsministerium zwischen 2018 und 2022 pro Jahr eine Milliarde Euro für das vernetzte Klassenzimmer vorgesehen.
Zu wenig, wie eine Studie der Bertelsmann Stiftung nun zeigt. Demnach schlägt eine „lernfördernde Infrastruktur“ an den Schulen mit rund 2,8 Milliarden Euro zu Buche – deutlich mehr also als die vom Bund bereitgestellten Mittel.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als Telecom HandelPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel plus-Kunde.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung