Demogeräte 02.05.2014, 08:00 Uhr

Die Dummys werden smart

Fast alle Smartphone-Hersteller bieten ihren Partnern inzwischen funktionierende Demogeräte für den Shop an. Telecom Handel zeigt, was es bei den "smarten" Dummys zu beachten gilt und wie die Unterstützung der Hersteller ausfällt.
Früher war es einfach mit Demogeräten im Shop: Da gab es sogenannte Dummys, also Handy-Attrappen mit echten Gehäusen und einem bedruckten Aufkleber auf dem Display, aber ohne jegliche Technik. Schließlich ging es bei Ansprüchen an die Hardware nur ums Anrufen und SMSen, da mussten die Kunden nicht viel probieren.
Das ist heute anders: Ein Smartphone, bei dem der Touchscreen dunkel bleibt, sieht im Shop nicht nur bescheiden aus, sondern kann den Kunden auch nicht mit seinen Möglichkeiten zum Kauf locken. Deshalb sollten an jedem PoS Originalgeräte verfügbar sein, die den Kunden zum Ausprobieren animieren. Wir haben die wichtigsten Handy- und Smartphone-Hersteller gefragt, welche Angebote sie dem Handel in diesem Bereich machen. Leider wollten sich einige kleinere Anbieter nicht zu diesem Thema äußern.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung