Videokonferenz
Quelle: dotshock/shutterstock
Videokonferenzen 23.01.2020, 09:57 Uhr

Enterprise-Segment: Logitech setzt auf Collaboration

Im Enterprise-Bereich forciert Logitech den Verkauf von Hardware für Konferenzräume - und will dafür sein Partnernetz deutlich ausbauen.
Nur etwa fünf Prozent aller Konferenzräume in Deutschland sind mit Collaboration-Hardware ausgestattet – für René Schulz, Head of Enterprise Central & South­ Europe bei Logitech, ist das eine Riesenchance: „Wir sind jetzt in der Transformationsphase, in der Kunden realisieren, dass Video und Collaboration zum Arbeitsalltag gehören“, erklärt er gegenüber Telecom Handel. Der Wandel finde jetzt statt, und das Ende des Supports von Windows 7 werde diesen Trend noch einmal beschleunigen. Denn im kommenden Jahr werden viele Unternehmenskunden zu Office 365 wechseln, in dem mit Teams bereits ein Collaboration-Tool enthalten ist.

Logitech machte neben der Consumer-Sparte bereits vor einigen Jahren auch im Enterprise-Bereich Geschäfte und hat neben den bekannten Keyboards und Tastaturen auch Lösungen für kleine Konferenzräume, sogenannte Huddle Rooms, im Programm. Dazu gehören beispielsweise die Kameras Rally und Rally Plus für mittlere und große Konferenzräume und seit Mai 2019 das Logitech Tap zur Steuerung von Konferenzen.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung