IoT
Quelle: SergeyBitos/Shutterstock
Fusion IoT 21.01.2019, 10:00 Uhr

Epsilon Telecommunications startet mit M2M-Plattform

Die HFO-Tochter Epsilon Telecommunications startet mit Fusion IoT eine M2M-Plattform, mit der Partner M2M-Karten mit Hard- und Software bündeln können.
Mit Fusion IoT startet der Distributor Epsilon Telecommunications am 1. Februar erstmals ein eigenes Produkt mit einer eigenen Marke: Fusion IoT ist eine Online-Plattform, über die Vertriebs­partner von Epsilon M2M-Lösungen vermarkten können. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Projekten im Großkundenbereich. Für IoT-Projekte im Mittelstand hat die HFO-Tochter bereits vor längerem eine Kooperation mit dem Anbieter Wire­less Logic abgeschlossen und kann über diese Partnerschaft M2M-Lösungen anbieten.
„Alle Welt redet über Digitalisierung, das Potenzial ist riesig – aber bislang zögern noch viele Partner, diesen Markt zu erschließen“, erklärt Epsilon-Geschäftsführer Christian Krug im Gespräch mit Telecom Handel. Krug führt dies vor allem auf die Komplexität von Digitalisierungsprojekten zurück, bei denen neben der Konnektivität (M2M) auch Hardware wie beispielsweise Sensoren oder Gateways mit Software (Middleware) verbunden werden müssen, um die gewonnenen Daten zu visualisieren und dann in die bestehenden Systeme der Unternehmen einzubinden. „Vielen Partnern fehlt die Expertise in einem dieser Bereiche“, so Krug weiter. Deshalb hat der Distributor Fusion IoT ins Leben gerufen.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung