Google Shopping
Quelle: Vladimka Production/Shutterstock
Google 20.02.2020, 10:38 Uhr

Gigant in der Rolle des Außenseiters

Im Online-Handel bleibt Google bislang deutlich unter seinen Möglichkeiten. Nun plant der Tech-Riese Neuerungen im Shopping-Bereich. Steht der E-Commerce-Branche der große Angriff bevor?
Google ist ein Gigant. Das gilt es vor Augen zu behalten, wenn man die Rolle des Internet-Konzerns beim Thema E-Commerce betrachtet. Innerhalb von zwei Jahrzehnten stieg Google zur dominierenden Suchmaschine mit einem Marktanteil von mehr als 90 Prozent auf und errichtete darum herum ein milliardenschweres Geschäft aus Anzeigen­vermarktung, Videostreaming, Kartendiensten, Cloud-Services und Web-Anwendungen. Zudem entwickelt Google mit ­Android das weltweit führende mobile ­Betriebssystem.
Demgegenüber fallen die Aktivitäten des Tech-Riesen im Com­merce-Bereich deutlich ab. Die E-Payment-Lösung Google Checkout konnte dem Marktführer PayPal nie wirklich ­gefährlich werden und die Marktanteile des Nachfolgers, des mobilen Bezahlverfahrens Google Pay, verharren bis ­heute im einstelligen Prozentbereich. Mit der Einblendung von Shopping-Resultaten in die Suchresultate und mit dem Service Google Shopping betätigt sich das Unternehmen zudem als Preisvergleicher, ist aber auch hier weit von einer dominanten Rolle entfernt. Trotzdem attestierte die Europäische Kommission dem Service 2017 eine marktbeherrschende Stellung und verurteilte den Konzern zu einer Milliarden­buße sowie zu einer Öffnung von Google Shopping für externe Comparison Shopping Services (CSS) – Maßnahmen, welche die E-Commerce-Ambitionen von Google weiter gebremst haben dürften.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung