prepaid
Ausweispflicht ab 1. Juli 30.06.2017, 09:59 Uhr

Händler sehen keine Zukunft im Prepaid-Geschäft

Die Verschärfung der Überprüfung von Prepaid-Karten wird von den Carriern und Providern im Fachhandel unterschiedlich umgesetzt. Das Prepaid-Segment dürfte insgesamt weiter an Bedeutung verlieren.
Besonders beliebt war die Vermarktung von Prepaid-Karten im Fachhandel eigentlich noch nie (sieht man von den schwarzen Schafen ab, die daraus ein ganz eigenes Geschäftsfeld für sich entwickelt haben): Die Margen sind minimal und das Geschäft auch nur selten nachhaltig. In den letzten Jahren gingen die Prepaid-Umsätze im Handel sogar noch weiter zurück. „Wir beraten unsere vielen Kunden lieber auf ‚kleine‘ Mobilfunkverträge um“, berichtet etwa Dirk Werner, Abteilungsleiter Mobilkommunikation bei der Coldewey GmbH – und steht damit stellvertretend für viele Händler.
Andere sind inzwischen sogar komplett aus der Vermarktung ausgestiegen oder haben sich lediglich „für den Opa oder die Omi“ ein paar Reservekarten unter den Tresen gelegt.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung