Bauer Ebner
Neuer Vorstand 29.01.2018, 10:28 Uhr

Komsa: Uwe Bauer und Steffen Ebner im Exklusivinterview

Die beiden neuen Komsa-Vorstände Uwe Bauer und Steffen Ebner geben einen Einblick in die künftige Strategie und sprechen über ihre Pläne für die Digitalisierung in Distribution und Handel.
Nach den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Firmenjubiläum im Mai vergangenen Jahres übernahm ein neuer, fünfköpfiger Vorstand das Ruder beim größten deutschen TK-Distributor Komsa, darunter auch CEO Uwe Bauer und Steffen Ebner, der den B2B-Bereich leitet. Mit Telecom Handel diskutieren die beiden Manager über die veränderten Rahmenbedingungen in der Distribution – und sie geben einen Ausblick auf die künftige Strategie des Unternehmens.



Der Rückzug der Komsa-Gründer Gunnar Grosse und Jürgen Unger im Sommer 2017 war sicherlich eine Zäsur für das Unternehmen, zumal die beiden Gesellschafter große Fußstapfen hinterlassen haben. Wie empfinden Sie das als neuer Vorstand?
Uwe Bauer: Die Staffelstabübergabe war ja von langer Hand geplant. Und es ist kein Zufall, dass die fünf Vorstände, die jetzt das Unternehmen führen, vorher schon lange in der Konzernleitung waren und dort auch Führungsverantwortung für die Unternehmensgruppe übernommen hatten. Dennoch ist jedem der Vorstände die Bedeutung sehr bewusst, das kann ich guten Gewissens sagen.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung