Frau nimmt an einer Videokonferenz teil
Quelle: microsoft
Sprachdienste 21.02.2017, 15:11 Uhr

Microsoft bläst zum Angriff auf TK- und UC-Anbieter

Mit Cloud PBX und PSTN Calling tritt Microsoft in direkte Konkurrenz zu den traditionellen TK- und UC-Anbietern – und ist nun auf Partnersuche.
Erst setzte Microsoft beim Thema Unified Communications auf Lync, dann wurde der Dienst in Skype for Business umbenannt – und jetzt ist er Teil des Cloud-Angebotes Office 365: Microsoft stellt sich langsam, aber sicher als Kommunikationsanbieter auf. Denn in Office 365 sind in bestimmten Enterprise-Versio­nen auch Telefonie-Funktionen enthalten: Cloud PBX sowie PSTN Calling, wobei Letzteres derzeit noch nicht in Deutschland verfügbar ist.

Damit schließt Microsoft eine wichtige Lücke in seinem Enterprise-Portfolio. Denn bislang wurden die Voice-Funktionen häufig über Drittanwendungen, beispielsweise über Konnektoren zu bestehenden UC- und TK-Anlagen, realisiert.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung