Mobilcom-Debitel-Store am Münchner Marienplatz
Omnichannel 29.11.2017, 10:14 Uhr

Mobilcom-Debitel: Digitalisierung des Marketings

Mobilcom-Debitel will sein Omnichannel-Konzept weiter ausbauen, unter anderem mit einer noch stärkeren Digitalisierung des Marketings für den Handel, zum Beispiel bei Google My Business und Facebook.
Mitte Dezember geht eine kleine Ära bei Mobilcom-Debitel zu Ende, dann verabschieden sich Hubert Kluske, Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH, und die Freenet-Marketingchefin Kerstin Köder nach vielen Jahren vom Konzern und treten neue Herausforderungen bei TUI beziehungsweise SAP an. Im Gespräch mit Telecom Handel blickt Kluske auf das vergangene Jahr zurück und gibt zusammen mit Susanne Boldt, Leiterin des Handelsmarketings, und ­Jochen Otterbach, Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH, einen Ausblick auf 2018.
Als großes Thema für 2018 sieht Kluske die Digitalisierung des Marketings. Dabei stehen insbesondere das Omnichannel-Konzept und dessen weiterer Ausbau im Fokus. „Hier haben wir schon sehr gute Arbeit geleistet“, ist Kluske überzeugt. Bereits seit längerem werden beispielsweise die Einträge der Shops, Franchise-Partner und Filialen in mehr als 30 Branchenbüchern alle zwei Wochen aktualisiert. Alle Partner haben zudem mittlerweile einen Eintrag bei Google My Business.
Hubert Kluske, Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH
(Quelle: Mobilcom-Debitel)

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als Telecom HandelPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung