Nokia 6
Quelle: HMD Global
Produkte und Handel 25.07.2017, 08:00 Uhr

Nokia-Comeback: Exklusiv-Interview mit HMD Global

Mit den Rechten an der Marke Nokia greift HMD Global auf dem Smartphone-Markt an. Im Exklusiv-Interview sprechen Florian Seiche und Sebastian Ulrich über den Markt und die Strategie.
Ein großer Name kehrt zurück: Mit drei Smartphones, die den Nokia-Schriftzug tragen, geht HMD Global auf den deutschen Markt. Das von vielen ehemaligen Nokia- und Microsoft-Mitarbeitern gegründete Unternehmen hat ambitionierte Pläne auf dem Weltmarkt, wie der Präsident Florian Seiche und der Deutschland-Chef Sebastian Ulrich im Interview zum Marktstart verraten.



Telecom Handel: Die Marke Nokia ist wieder da, aber mit der neuen Firma HMD Global. Was ist da der Hintergrund?
Florian Seiche: Der Sitz von HMD Global ist in Finnland, aber das Design- und Entwicklungsteam sowie Marketing und Vertrieb sind in London angesiedelt, es besteht teilweise aus alten Nokia- und Microsoft-Leuten, aber auch vielen Neuen. Bei HMD sind wir inzwischen 600 Mitarbeiter. Vor einem Jahr haben wir das Setup bekannt gegeben. Jetzt ist der Verkaufsstart in Deutschland, aber auch weltweit in 120 Ländern. Das ist ein großes Vorhaben. Dadurch, dass wir auch das Geschäft mit den Feature Phones von Microsoft übernommen haben, hatten wir immerhin gleich eine eigene globale Präsenz in über 50 Ländern.



600 Mitarbeiter sind eigentlich nicht viel für einen Hersteller, der einen globalem Anspruch hat …

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung