Mann mit Geld in der Hand
Abrechnungsfehler 08.08.2018, 11:41 Uhr

O2 fordert Geld zurück

Vertriebspartner müssen nach einem Abrechnungsfehler im Rahmen der E-Plus-Migration Provisionen zurückzahlen. Telefónica spricht von einem „Flächenphänomen“.
Viel haben die Telefónica-Partner in den letzten Monaten und Jahren schon erlebt: ständig wechselnde Ansprechpartner, unerreichbare Hotlines und massive IT-Probleme. Und jetzt auch noch das: Aufgrund eines technischen Fehlers im Abrechnungssystem müssen die Vertriebspartner, die E-Plus-Kunden zu O2 migriert haben, Provisionen zurückzahlen. Dabei geht es um alle Kunden, die nach der sogenannten technischen Migration eine Vertragsverlängerung (VVL) vorgenommen haben.
Das Problem: Ab dem zweiten Quartal 2016 wurden Endkundenrechnungen für jeden migrierten Kunden vom Migrationszeitpunkt bis zur ersten VVL in der Billsize- und Betreuungsleistungsabrechnung berücksichtigt – für diesen Zeitraum hätte es jedoch eigentlich keine Vergütung geben dürfen.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung