Truck
Quelle: lassedesignen, shutterstock
Marktreport 22.05.2017, 09:53 Uhr

Schlummerndes Potenzial: Telematik lockt mit starken Umsätzen

Das Geschäft mit Telematik-Lösungen kann besonders für TK-Händler mit starker B2B-Ausrichtung und für Systemhäuser eine lukrative Erweiterung des Portfolios sein.
Seit Jahren schon muss die Telematik-Branche um jeden einzelnen Kunden kämpfen, die Fuhrparkbesitzer haben zum allergrößten Teil die Vorteile einer Lösung für effizientes Flottenmanagement noch nicht für sich entdeckt. Hilfe, um das Thema bei einer breiteren Masse bekannt zu machen, kommt nun jedoch von eher unerwarteter Seite. Immer mehr Kfz-Versicherer bieten sogenannte Telematik-Tarife an, bei denen die Versicherungsnehmer bares Geld sparen können.
Und so funktioniert es: Der Kunde installiert eine App auf seinem Smartphone oder baut eine kleine Hardware-Box in sein Auto ein. Beide Lösungen zeichnen auf, wie schnell der Fahrer fährt, ob er abrupt bremst oder beschleunigt, wie schnell er in Kurven fährt et cetera. All die dabei gesammelten Daten werden via Mobilfunk an den Versicherer geschickt, dieser wiederum wertet die Informationen aus und kann so sagen, wie risikoreich jemand fährt. Je umsichtiger man also unterwegs ist, desto günstiger wird der Tarif.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung