B2B
Quelle: arka38-shutterstock
Zu Hause in zwei Welten 16.11.2017, 10:44 Uhr

So vereint man B2B und B2C unter einem Dach

Die Händler Oliver Rumpel und Thomas Dombrowsky sind sowohl im B2B- als auch im Privatkundengeschäft erfolgreich und erzählen, wie sie diesen Spagat schaffen.
Als Händler entscheidet man sich entweder dafür, Privatkunden zu adressieren oder den Fokus auf das B2B-Geschäft zu legen. Den Spagat, in beiden Bereichen aktiv und vor allem erfolgreich zu sein, schaffen allerdings die wenigsten. Telecom Handel sprach mit zwei Händlern, die sich dieser Herausforderung gestellt haben.
Oliver Rumpel, Inhaber von Telecorner in Würzburg, und Thomas Dombrowsky, einer der beiden Geschäftsführer der R. Dombrowsky GmbH in Telgte, haben in ihrem Gebiet mit zweierlei Konkurrenz zu kämpfen: den reinen Privatkunden-Shops und den Händlern, die sich auf die Vermarktung von Business-Produkten an große und kleine Unternehmenskunden spezialisiert haben. Dennoch sehen sie sich durch ihren Erfolg bestätigt, sagen aber unisono, dass dieser auch nur deshalb möglich gewesen sei, weil sie beide Segmente mehr oder weniger von Beginn an parallel mit ihren Mitarbeitern betreut haben. Diese setzen Rumpel und Dom­browsky allerdings unterschiedlich ein. Während der Würzburger in seinem Geschäft strikt zwischen B2B- und B2C-Beratern trennt, vertritt Dombrowsky die Ansicht, dass ein guter Berater in beiden Bereichen verkaufen kann – die nötige Expertise vorausgesetzt.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung