Digitale Vermarktung 02.02.2015, 11:50 Uhr

Software-Downloads am PoS verkaufen

Bei der Software-Vermarktung haben physikalische Datenträger wie CDs oder DVDs ausgedient. Diese Vorteile hat die Elektronische Software-Distribution (ESD) für den Handel.
(Quelle: shutterstock/Imillian )
Noch vor zehn Jahren kaufte man Software auf CD-ROM und im Paket mit einem Handbuch oder einer Installationsanleitung. Doch die Bedeutung klassischer Software-Pappboxen mit physikalischen Datenträgern nimmt immer weiter ab. Und auch die Zeiten, in denen das Erscheinen einer neuen Windows-Version dem stationären Handel kräftige Umsatzschübe beschert hat, sind längst vorbei.

Dies liegt daran, dass viele Software-Hersteller ihre Produkte verstärkt zum Download anbieten und online oder über den Fachhandel nur noch Lizenzschlüssel dafür vermarkten, Stichwort: Elektronische Software-Distribution (ESD).

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung