saturn
Pilotprojekt 23.08.2017, 09:39 Uhr

Die tanzenden Roboter vom Saturn-Markt

Im Saturn-Markt in Ingolstadt sprechen und tanzen die Roboter, fliegen die Drohnen und fahren digitale Achterbahnen. Das Motto: Zuerst das Erlebnis, dann das Produkt.
Hallo! Ich bin Paul. Darf ich Ihnen weiterhelfen?“ Im Eingangsbereich des Saturn-Markts im Ingolstädter Gewerbegebiet Am Westpark rollt ein schlanker, weißer Roboter mit freundlichen Digital-Augen im runden Display auf eine Kundin zu. „Suchen Sie ein bestimmtes Produkt?“ Die angesprochene Kundin kichert und teilt Paul mit, dass sie eine Surround-Anlage sucht. „Okay, Sie suchen also eine Solaranlage“, antwortet Paul. „Habe ich das richtig verstanden?“ Die Kundin nimmt den Lapsus mit Humor und lässt sich nach einigem Hin und Her von Paul in die TV-Abteilung führen, obwohl sie eigentlich gar keinen Fernseher sucht – als würde sie es nicht übers Herz bringen, den dienstbeflissenen Roboter einfach stehen zu lassen.
Porträt mit ­Roboter: Marktleiter Dirk Huffert mit seinem neuen Mitarbeiter Paul
Szenen wie diese beobachtet Dirk Huffert, Geschäftsführer des Saturn in Ingolstadt, beinahe täglich, seit Paul zu seinen Mitarbeitern zählt. „Unsere Kunden, vom Kind bis zum Rentner, bleiben bei ihm stehen und interagieren mit ihm, manche bis zu einer halben Stunde lang“, erzählt er. „Manche Menschen kommen sogar gezielt in den Laden, um Paul ihren Freunden vorzustellen.“

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung