Brille, Stift, Kaffee auf dem Schreibtisch
Quelle: ArthurStock/Shutterstock
Interview 21.06.2019, 10:55 Uhr

Telefónica: „Jetzt sitzen alle an einem Tisch“

Nach schwierigen Jahren schaut Telefónica wieder zuversichtlich nach vorne. Im Vertrieb setzt der Netzbetreiber auf ein neues Partnerprogramm, das Training und Marketing in den Mittelpunkt stellt.
Über zwei Jahre leitet Kai-Uwe Laag den indirekten Vertrieb bei Telefónica Deutschland. Anfangs war der Retail-Chef mit vielerlei Problemen konfrontiert – etwa bei der Hotline oder den IT-Systemen. Telecom Handel hat bei Laag und seinen beiden Vizepräsidenten Kai Zalisz und Rüdiger Baumann nachgefragt, wie sich der Netzbetreiber heute aufstellt und welche Schwerpunkte er im Vertrieb setzt.
Telecom Handel: Herr Laag, vor kurzem haben Sie Ihre ­Vertriebspartner auf dem Partnerkongress getroffen. Wie ist die Stimmung nach den vielen Problemen der letzten Jahre? 

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung