Cloud
Partner gesucht 01.12.2017, 10:54 Uhr

Unitymedia forciert das B2B-Geschäft

Unitymedia hat neben PK-Angeboten verstärkt auch Produkte für Geschäftskunden im Programm und sucht Partner für die Vermarktung von Internet-Anschlüssen.
Unitymedia forciert das B2B-Geschäft: Der Kabelnetzbetreiber ist seit rund zwei Jahren in diesem Bereich aktiv und möchte nun den indirekten Vertrieb seiner Lösungen auf- und ausbauen. „Wir wollen vor allem im SOHO-Bereich sowie im Mittelstand künftig mit Partnern zusammenarbeiten“, erklärt Martin Czermin im Gespräch mit Telecom Handel; der ehemalige Nfon-CEO ist seit einem Jahr Senior Vice President B2B bei Unitymedia.

Die Vertriebsstrategie über den Channel ist dabei zweigeteilt: Standardprodukte, die überwiegend im SOHO-Bereich angesiedelt sind und in erster Linie auf Internet-Access basieren, sollen künftig über Distributoren und deren Partner vermarktet werden. In diesem Segment erhalten Partner eine Einmal-Provision für den Abschluss der Verträge. Als erster Distributor ist Epsilon Telecom am Start, weitere sollen laut Czermin folgen. Insgesamt plant Unitymedia ein Distributoren-Netzwerk mit fünf bis sieben Großhändlern.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung