Preisgestaltung
11.11.2015, 13:45 Uhr

Die Update- und Upgrade-Politik der UCC-Hersteller

Mit Updates und Upgrades bringen die verschiedenen Hersteller neue Funktionen in ihre UCC-Plattformen – mit einer sehr unterschiedlichen Preispolitik.
Wegweiser zum Update
Bis vor kurzem waren Updates und Upgrades beim UC-Spezialisten C4B kostenlos. „Wir haben letztlich nur vom Neugeschäft gelebt“, erklärt Marko Gatzemeier, Director Marketing beim Germeringer Software-Haus im Gespräch mit Telecom Handel. In diesem Jahr hat C4B diese Politik geändert: Sowohl Updates als auch Upgrades sind nun kostenpflichtig.
Marco Gatzemeier von C4B
Marko Gatzemeier, Director Marketing bei C4B: "Ein Business-Modell, in dem Upgrades kostenfrei sind, ist langfristig nur schwer zu halten."
„Ein Business-Modell, in dem Upgrades kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, ist langfristig nur schwer zu halten“, betont der Director Marketing. C4B hat mit diesem Strategiewandel eine Update- und Upgrade-Politik eingeführt, die von beinahe allen Herstellern in der UCC-Branche gelebt wird – allerdings mit sehr unterschiedlicher Ausprägung.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung