Volles Programm 10.09.2015, 08:30 Uhr zum Forenbeitrag

Apple zeigt iPhone 6S und 6S Plus sowie iPad Pro

Apple bringt ein Update des iPhone: Das 6S und das 6S plus haben jetzt mit 3D Touch eine neue Technologie zur Bedienung des Displays bekommen. Außerdem gibt es das iPad Pro mit Mega-Display.
Die neuen iPhones gibt es in vier Farben
Tausende enthusiastische Zuschauer, die in einem Auditorium in San Francisco auf die "Monster-News" von Apple-Chef Tim Cook warten: Eigentlich ist alles wie immer, wenn bei Apple die Herbstneuheiten aufgefahren werden. Doch dieses Mal überraschte vor allem die Menge der neuen Produkte aus gleich mehreren Segmenten.
Die neuen iPhones 6S und 6S Plus sind allerdings nicht ganz so sensationell wie von Cook angekündigt, da sie vor allem Modifikationen der bestehenden Modelle darstellen. Optisch hat sich wenig verändert, die Neuerungen stecken vor allem im Innenleben. Die metallisch glänzende Alu-Hülle kommt in zwei Größen mit 4,7 und 5,5 Zoll in vier Farben: erstmals Rosa sowie Silber, Grau und Gold.
Verbessert wurde die Bedienung mit dem neuen 3D Touch, das bisher als Force Touch durch die Gerüchteküche geisterte und von der Apple Watch bekannt ist. Der Anwender kann hier durch die Druckstärke auf dem Bildschirm verschiedene Funktionen auslösen und beispielsweise durch einen anhaltenden "Touch" auf eine Mail die Vorschau anzeigen. 

iPad Pro, Apple TV, die beiden iPhone-Modelle 6S und 6S Plus: Telecom Handel zeigt alle Highlights in einer Bildergalerie.

Im Inneren der neuen iPhones werkelt Apples A9-Chip der dritten Generation, dessen CPU 70 Prozent schneller als im A8 sein soll. Die Auflösung der Kamera ist auf 12 Megapixel gewachsen, zudem sind nun 4K-Aufnahmen bei Videos möglich. Die Frontcam bietet 5 Megapixel Auflösung und nutzt erstmals das Display als "natürlichen Blitz".
Neu sind auch die "Live Photos", bei denen der Anwender statische Bilder mit Animationen und Sound versehen kann. Dazu werden von der Software vor und nach dem eigentlichen Bild gleich mehrere Schnappschüsse gemacht und zu einem "Foto" als Kurzfilm zusammengefügt. 
Unterstützt wird das neue LTE Advanced mit bis zu 300 Mbit/s. Das Betriebssystem ist iOS9. Wenig freuen dürfte Google eine neue Android-App von Apple, die es Umsteigern erlaubt, ihre Daten einfacher auf ein iPhone zu übertragen.
Das iPhone 6S und das 6S Plus sollen mit 16, 64 oder 128 GB am 25. September in die Shops kommen, Vorbestellungen sind ab dem 12. September möglich. Billig ist das Vergnügen nicht, dafür werden die alten 6er-Modelle günstiger. Es beginnt bei 739 Euro für das 6S und 849 Euro für das 6S Plus mit 16 GB und geht weiter mit 849 beziehungsweise 959 Euro für die 64-GB-Modelle und endet bei 959 und 1.069 Euro für die 128-GB-Spitzenversionen. 
Um den Verkauf weiter anzukurbeln startet Apple - vorerst nur in den USA - ein Upgrade-Programm, bei dem man jedes Jahr ein neues iPhone im Austausch für sein altes bekommen kann.



Das könnte Sie auch interessieren