Quartalszahlen
29.10.2015, 14:00 Uhr

Samsung überrascht mit sattem Gewinnsprung

Der Elektronikkonzern kann dank des boomenden Chip- und Display-Geschäfts seinen Gewinn im dritten Quartal 2015 deutlich steigern. Im Smartphone-Segment gibt es immer noch Licht und Schatten.
Samsung Shop
(Quelle: CristinaMuraca - Shutterstock)
Mit einem Gewinnsprung um 29,3 Prozent auf umgerechnet 4,4 Milliarden Euro hat der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung das dritte Quartal 2015 abgeschlossen. Das gute Ergebnis hat das Unternehmen vor allem dem boomenden Display- und Chip-Geschäft sowie günstigen Währungseinflüssen zu verdanken. Positiv entwickelte sich auch der Umsatz: Wie Samsung mitteilte, kletterte dieser im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um fast neun Prozent auf 41,4 Milliarden Euro in die Höhe.
Immer noch nicht ganz rund läuft es für Samsung hingegen im Smartphone-Segment. Zwar konnte der Weltmarktführer im abgelaufenen Quartal  den Umsatz im Vergleich zum Vorquartal als Folge der Einführung neuer Modelle leicht steigern. Gleichzeitig litt aber auch die Ertragskraft wegen Preisnachlässen beim Spitzenmodell Galaxy S6 und Veränderungen im Produktmix.
Insgesamt soll Samsung bei Handys und Smartphones laut der Nachrichtenagentur Yonhap rund 84 Millionen Smartphones verkauft haben, gut zehn Millionen mehr als im Vorquartal. Samsung selbst kommuniziert traditionell keine genauen Absatzzahlen.
Für das wichtige Weihnachtsquartal erwartet Samsung eine weiter starke Nachfrage nach Smartphones und Tablets. Der Wettbewerb werde jedoch noch intensiver, hieß es.
Das könnte Sie auch interessieren