Analyse
30.07.2015, 11:40 Uhr

Apple und Samsung verlieren bei Tablets Marktanteile

Der weltweite Tablet-Absatz befand sich auch im zweiten Quartal im Rückwärtsgang. Besonders betroffen waren der Marktführer Apple und auch der Verfolger Samsung.
Samsung büßt bei Tablets Marktanteile ein
Im Tablet-Markt sanken die Verkaufszahlen bereits das dritte Quartal in Folge. Laut Informationen von IDC wurden im zweiten Quartal des Jahres 2015 weltweit 44,7 Millionen Geräte verkauft, das waren 7,0 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Marktforscher machen dafür vor allem die langen Lebenszyklen bestehender Tablets, den immer stärkeren Wettbewerb durch Phablets und einen aktuellen Mangel an innovativen Neuheiten verantwortlich.
Besonders der Marktführer Apple litt unter dieser Entwicklung. So wurden im zweiten Quartal 10,9 Millionen iPad verkauft, das waren 17,9 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor. Der Marktanteil fiel von 27,7 auf 24,5 Prozent. Doch auch der Erzrivale Samsung auf dem zweiten Platz dürfte nicht zufrieden sein, denn sein Anteil fiel von 18,0 auf 17,0 Prozent; die Zahl der verkauften Tablets ging von 8,6 auf 7,6 Millionen zurück.
Hinter den beiden Spitzenreitern folgt mit großem Abstand ein Verfolgerfeld, das von Lenovo mit 2,5 Prozent Marktanteil angeführt wird. Praktisch gleichauf liegen Huawei und LG mit jeweils 1,6 Prozent; die beiden Unternehmen konnten die Stückzahlen trotz des schrumpfenden Marktes immerhin um 103,6 und 246,4 Prozent steigern. Alle weiteren Hersteller erreichen zusammen 45,6 Prozent Marktanteil.
Das könnte Sie auch interessieren