Künstliche Intelligenz
Quelle: ktsdesign/Shutterstock
Künstliche Intelligenz 05.11.2019, 10:10 Uhr

Babelfisch im System

Künstliche Intelligenz ist heute schon in einigen Collaboration-Tools integriert. Vor allem im Bereich der Transkription von Meetings kann sie wertvolle Dienste leisten.
Kennen Sie den Babelfisch? Er ist ein fiktives Lebewesen der Kultbuchreihe „Per Anhalter durch die Galaxis“ des britischen Autors Douglas Adams. Der Babelfisch wird in dem Roman als kleine Kreatur beschrieben, die sich ins Ohr einführen lässt und dem Träger ein Verständnis aller gesprochenen Sprachen ermöglicht. Ohne diesen Babelfisch wären die fiktiven Reisen der Protagonisten Arthur Dent und Ford Prefect durch die Galaxis niemals möglich gewesen – schließlich hätten sie ohne ihn die unterschiedlichsten Lebewesen auf den vielen Planeten ­ihrer Reise nicht verstanden. Die Reihe hatte in den Achtzigerjahren Kultstatus – und der Babelfisch wird seitdem als Symbol für maschinenbasierte Übersetzungssysteme verwendet.
Mittlerweile ist Machine-Learning ein Teilbereich des Trendthemas Künstliche Intelligenz (KI). Im Zusammenspiel sind hier vielfältige neue Anwendungen im Bereich von Unified Communications and Collaboration (UCC) möglich. 

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung