Partnerkonferenz von Swyx und Enreach
Quelle: Enreach
Enreach 14.10.2019, 11:00 Uhr

Massive Veränderungen bei Swyx

Die Mutter von Swyx und Voiceworks firmiert künftig unter dem Namen Enreach. Auch die Prozesse der Unternehmensgruppe werden sukzessive zusammengeführt.
Vor gut einem Jahr hatte Waterland, der Investor von Swyx, den bisherigen Wettbewerber Voiceworks übernommen – und seither einige andere Anbieter in Europa gekauft (siehe Kasten). Nun setzt die Unternehmensgruppe Within Reach Group (WRG) auf eine neue Marke und zentrale Plattformen für die Töchter und deren Reseller.
Auf der Partnerkonferenz von Swyx Mitte September in Essen gab Ralf Ebbinghaus, CEO von WRG und Swyx, den neuen Namen der Gruppe bekannt: Enreach. Die Marke wird vorerst nur für das Dachunternehmen genutzt, die lokalen Marken sollen weiterhin bestehen bleiben. „Mittel- oder langfristig ist es aber durchaus möglich, dass die Töchter der Gruppe unter der neuen Marke auftreten“, erklärt er im Gespräch mit Telecom Handel. Enreach habe das Potenzial für einen starken Brand, der aber erst einmal mit Inhalten aufgeladen werden müsse.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung