Telefon in der Cloud
White-Label-Modell 15.04.2019, 10:28 Uhr

RoutIT: Neue Route in die Cloud

Die KPN-Tochter RoutIT hat vor kurzem eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnet. Der Cloud-PBX-Anbieter möchte hierzulande ein Partnernetz aufbauen, das seine Lösung im White-Label-Modell am Kunden vermarktet.
Mit RoutIT startet ein weiterer Anbieter für Cloud-PBX in Deutschland: Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter des niederländischen TK-Konzerns KPN und dort bereits seit 20 Jahren aktiv. Technische Basis der Cloud-PBX ist Broadworks von Broadsoft, die beispielsweise in Deutschland auch von der Telekom und Vodafone unter eigenem Namen angeboten wird. RoutIT verkauft seine Lösung in Deutschland ausschließlich indirekt über Partner und setzt dabei auf ein White-Label-Konzept: Reseller können die Cloud-PBX unter der eigenen Marke anbieten und halten dabei auch den Vertrag mit dem Endkunden – und sie können die Preise selbst bestimmen. Bei RoutIT bekommen Partner einen Standardlistenpreis mit den am Markt üblichen Discounts. Die Telefonie-Angebote gibt es in drei Paketen: Basis, Business und Premium.

Bislang konnte RoutIT laut Martin Welz, Sales Director der deutschen GmbH, zehn Partner für sich gewinnen. Bis Ende des Jahres soll diese Anzahl auf mindestens 40 Reseller steigen. Darüber hinaus kooperiert ­RoutIT mit dem Systemhausverband Synaxon. Welz konnte hier auf alte Kontakte zurückgreifen, schließlich war er vor seinem Einstieg bei RoutIT Senior Channel Manager bei Placetel/Cisco. Der Kölner IP-Centrex-Anbieter arbeitet ebenfalls mit Synaxon zusammen. Ob künftig auch Distributoren in die Vermarktung mit eingebunden werden, ist laut Welz noch offen.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung