Foto: Alphaspirit / Fotolia

Cloud

Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
UCaaS
15.06.2022

Cloud-PBX: Das Netzwerk der Netzbetreiber wächst


Pay-per-Use-Prinzip
02.06.2022

Cloud-Telefonanlage: Auerswald bringt COMuniq ONE auf den Markt


Collaboration
01.06.2022

Equada ist zertifizierter Microsoft Operator Connect Partner


Callamar
16.05.2022

Herweck geht in die Cloud


Neues Angebot
06.04.2022

Placetel erweitert Mobilfunklösung um eSIM



Administration
05.04.2022

Bintec Elmeg erweitert Cloud NetManager


Strategische Partnerschaft
04.04.2022

Avaya und Alcatel-Lucent Enterprise kooperieren


Omnichannel
01.04.2022

Nfon launcht Contact Center Hub für KMU


Von Teamfon
25.03.2022

Starface bietet UCC-Plattform jetzt als White-Label-Lösung an


IT-Plattform
02.03.2022

Telefónica startet neue B2B-Abrechnungs-Plattform in der Cloud