Foto: Alphaspirit / Fotolia
Cloud
Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
Cloud-Computing
vor 3 Tagen

Microsoft startet spezielles Cloud-Angebot für den Handel


Interview
13.12.2021

Strategie: Pascom wird Cloud-native


Quartalszahlen
07.12.2021

Alphabet: Google-Geschäft läuft rund


Sponsored Post
06.12.2021

Placetel ermöglicht Business-Telefonie über Microsoft Teams


Cloud
03.12.2021

Ferrari Electronic: OfficeMaster Suite ist auf dem Azure Marketplace verfügbar



Neues Angebot
30.11.2021

Placetel startet Hardware-as-a-Service


Neue Strategie
24.11.2021

Pascom setzt komplett auf die Cloud


Sponsored Post
22.11.2021

Einstieg in die Cloud-Telefonie mit Placetel Profi


Neue Kooperation
17.11.2021

RingCentral schließt Partnerschaft mit Bechtle Logistik & Service


Zusammenarbeit
17.11.2021

Contact Center as a Service: Nfon kooperiert mit Daktela Technologie