Foto: Alphaspirit / Fotolia
Cloud
Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
Künstliche Intelligenz
vor 3 Tagen

Avaya "sozialisiert" Chatbots mit KI aus der Cloud


Remote-Verwaltung
25.02.2021

Logitec Sync: Management zur Steuerung von Videokonferenzgeräten aus der Cloud


Interview
24.02.2021

Nfon: „Wir haben keinen Entwicklungsstau“


Mit Partnern entwickelt
24.02.2021

Auerswald launcht SIP-basierte COMtrexx Lösung


DLD All Stars
23.02.2021

Amazon-Technikchef: IT-Sicherheit großes Problem nach Corona-Pandemie



Managed Service Providing
11.02.2021

Public Cloud in der Region


Neue Option
10.02.2021

Ecotel vermarktet Multi-Cloud-Connect


Neues System
04.02.2021

Funktel: Multicell-DECT-System für Cloud-PBX-Lösungen


Geschäftszahlen
03.02.2021

Google-Mutter Alphabet wächst mit Werbung und YouTube


Erwartungen übertroffen
28.01.2021

Cloud-Geschäft sorgt für Wachstumsschub bei Microsoft