Foto: Alphaspirit / Fotolia
Cloud
Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
Drahtlos ins Netz
vor 1 Tag

Alles über den WLAN-Standard Wi-Fi 6


Vermarktung
vor 2 Tagen

Lifesize kooperiert mit AV-Spezialisten Comm-Tec


Markt-Check
vor 2 Tagen

PBX: Wachstum in der Cloud


Neuer Client
vor 3 Tagen

Innovaphone launcht myApps


Anrufmanagement
10.07.2019

Voiceworks bringt Vermittlungsplatzfunktion Coligo Switchboard



Neues Angebot
08.07.2019

Avaya Link: SD-WAN-Lösung aus der Cloud


Kooperation
04.07.2019

Ingram Micro und RoutIT unterzeichnen Vertriebsvereinbarung


Nach der Übernahme
04.07.2019

Firewall-Sparte von Rohde & Schwarz Cybersecurity wird in Lancom integriert


ITK-Markt
01.07.2019

Mehr UCC-Anbieter drängen auf den Markt


Expansion
01.07.2019

Nfon eröffnet Niederlassung in Frankreich