Foto: Alphaspirit / Fotolia
Cloud
Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
UCC
vor 1 Tag

Teamarbeit in der Cloud


Akquisition
vor 5 Tagen

Infinigate kauft den Cloud-Distributor Acmeo


Personalie
02.10.2018

Ingram Micro: Birgit Nehring wird Director Cloud & Software


Termin
20.09.2018

Ingram Micro lädt zum Cloud Summit 2018 nach Kitzbühel


Mit Rohde & Schwarz
17.09.2018

Lancom: So geht es nach der Übernahme weiter



PDF zum Download
17.09.2018

Die Vertriebsmodelle der IP-Centrex-Anbieter im Vergleich


Marktreport
12.09.2018

Die PBX in der Cloud


Cloud-basierte Modelle
12.09.2018

Wenn der Online Shop in die Cloud zieht


Telekom-Sorgenkind
11.09.2018

T-Systems startet Abbau Tausender Jobs


Deutsche Datenfestung
10.09.2018

Telekom eröffnet neues Cloud-Zentrum für Geschäftskunden