Foto: Alphaspirit / Fotolia
Cloud
Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
Fachkräftemangel
vor 2 Tagen

Nfon kauft Software-Entwickler Onwerk aus Mannheim


Provisionen
16.01.2020

Reventix: Neue Tarife und eine Sonderaktion


Reise zu gewinnen
15.01.2020

HFO-Incentive: „Bella Italia 2020“


Cloud-Konzept der EU
03.12.2019

Gaia-X: Geteilte Reaktionen auf europäische Cloud-Infrastruktur


Update
14.11.2019

Pascom: Beta-Phase für das Release 19 gestartet



Partnerkonferenz
12.11.2019

Nfon: Auf Wachstumskurs


Cloud-PBX
12.11.2019

Phonebridge: Neue Lösung für die Synchronisation von Kontakten


Nachfolge
31.10.2019

Ingram Micro: Eric Gitter wird Executive Director Software & Cloud


Digital-Gipfel
29.10.2019

Gaia-X: Altmaier stellt europäisches Cloud-Projekt vor


Gaia X
28.10.2019

Altmaier präsentiert Pläne für Europa-Cloud