Cloud
Quelle: Your/Shutterstock
ITK-Markt 22.07.2019, 11:13 Uhr

Mehr UCC-Anbieter drängen auf den Markt

Große Cloud-PBX-Anbieter aus den USA wie Zoom oder LogMeIn drängen zunehmend auf den deutschen Markt, andere wie RingCentral könnten den Eintritt vorbereiten.
Weltweit investieren 50 Prozent der Unternehmen in UCC-Lösungen (Unified Communications & Collabora­tion) vor Ort, so die Prognose der Analysten von Gartner. Im Jahr 2021 aber sollen nur noch zehn Prozent der Investitionen in On-Prem-Lösungen gehen – mindestens 90 Prozent der UCC-Investitionen sollen dann in die Cloud fließen. Die Marktforscher erwarten, dass die in Eigenregie betriebenen Lösungen deutlich zurückgehen, während UCaaS (Unified Communications as a Service) deutlich ansteigen wird. Neben der zunehmenden Akzeptanz von Cloud-Diensten treiben verschiedene Faktoren den Cloud-PBX-Markt voran. Dazu gehört neben der Zunahme von ­mobilen Diensten im UCC-Umfeld auch die steigende Anzahl von Mitarbeitern, die im Home Office arbeiten – laut einer Studie von Fuze wünschen sich 91 Prozent der befragten deutschen Angestellten, dass flexibles Arbeiten fest zum Berufsalltag gehört.

Kein Wunder, dass diese Prognosen Begehrlichkeiten wecken – und immer mehr UCaaS-Anbieter in den deutschen Markt drängen oder zumindest an entsprechenden Plänen feilen (könnten). Neben Unternehmen wie etwa Fuze und RoutIT, die bereits in Deutschland vertreten sind, gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die hierzulande kaum bekannt, aber in anderen Ländern schon sehr aktiv sind.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung