Shopkette 13.07.2015, 16:30 Uhr

Yourfone: Holpriger Übergang bei den Partnershops

Während rund 100 Yourfone-Filialen öffnen, klagen potenzielle Partnershop-Betreiber über zu geringe Provisionen und verweigern die Unterschrift. Unterdessen läuft die Vermarktung im Fachhandel an.
Yourfone: Bei den Partnershops geht es schleppend voran
Der Versuch, den Münchner Yourfone-Shop persönlich in Augenschein zu nehmen, endet vor einem mit weißen Papierstreifen beklebten Schaufenster. Wieder einmal. Schon gestern war das so, und vorgestern auch. Hell ist es hinter der Scheibe, grelles Licht lässt den Raum erstrahlen, ein Handwerker-Fahrzeug steht vor der Tür. Immerhin, da tut sich etwas.
Es ist der 8. Juli 2015. Eigentlich hätten bereits am Anfang des Monats alle rund 100 Filialen der Drillisch-Tochter eröffnet sein sollen – nun, nachdem man dem Zeitplan bereits um eine Woche hinterherhinkt, befindet sich das Expansionsteam im Schlussspurt. Waren es zum 1. Juli – dem Tag, ab dem auch das neue Tarifportfolio gültig ist – zunächst 64 Shops, die der Shop-Finder auf der Yourfone-Webseite auswies, so zählte der Mobilfunkanbieter sechs Tage später nach eigenen Angaben bereits 91 Standorte. „Und bis zum 9. Juli werden wir dann 100 Shops eröffnet haben“, kündigte Yourfone-Sprecher Peter Eggers auf Nachfrage von Telecom Handel an.

Telecom Handel

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines Plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt Telecom Handel Plus-Abonnent.
  • Alle Heftartikel online lesen
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang
  • Gedruckte Zeitung