Consumer Communications 16.07.2018, 10:08 Uhr

Das sind die besten Geräte mit Virtual Reality

Quelle: Christin Klose
Virtuelle Welten ohne Ende und in atemberaubender Qualität - so lautete das Versprechen der letzten Jahre. Und tatsächlich hat sich in Sachen Virtual Reality (VR) einiges bewegt. Mittendrin in der Action sein und nicht nur vor dem Bildschirm sitzen - das soll VR möglich machen. Mittlerweile gibt es ganz schön viele Geräte, die sich in Leistung, Preis und Anwendung teilweise stark unterscheiden. Ein Überblick.
1. Cardboard und Co
Der einfachste Weg zur virtuellen Realität ist ein Smartphone mit Googles Cardboard. Das ist ein Pappschuber mit Linsen, in den das Smartphone eingelegt wird. Über geeignete Apps lassen sich dann einfache VR-Anwendungen nutzen oder 360-Grad-Videos ansehen. Analyst Brian Blau vom US-Marktforschungsinstitut Gartner sieht die Pappbrille aber skeptisch: zu unbequem, zu einfach. Für den ersten Einblick taugt das günstige System aber allemal.