Foto: sandra zuerlein / shutterstock
Breitband
Laut Internationaler Fernmeldeunion (ITU) sind Anschlüsse mit mehr als 2 Mbit/s auch im Jahr 2015 noch als breitbandig anzusehen - auch wenn mittlerweile schon deutlich höhere Datenübertragungsraten kommerziell genutzt werden. Breitbandanschlüsse werden in Deutschland überwiegend via DSL oder Kabel angeboten. Zunehmend werden jedoch auch im Privatkundensegment Glasfaseranschlüsse (FTTB, FTTH) gelegt.
Glasfaser
12.03.2020

Breitbandausbau: Gemeinsam schneller


Breko-Kooperation
09.03.2020

United Internet: Neue Allianz für schnellen Glasfaser- und 5G-Ausbau


Neue Produkte
14.02.2020

Fonial nimmt Business-VDSL-Anschlüsse ins Programm


Neue Investoren
10.02.2020

EQT und Omers kaufen Deutsche Glasfaser


Umbenennung
28.11.2019

Kabelnetzbetreiberverband ANGA gibt sich neuen Namen



Destatis
31.10.2019

Nur Hälfte größerer Firmen in Deutschland mit schnellem Internet


Breitbandausbau
09.10.2019

Ausbau schneller Internet-Anschlüsse kommt voran


Breitbandstrategie
23.08.2019

Telekom plant schnelles Internet für über 30 Millionen Haushalte


Leserwahl
22.08.2019

Die Telekom setzt sich beim Festnetz durch


Breitbandausbau
19.08.2019

Städte und Gemeinden: Nur 37 Prozent haben Gigabit-Anschlüsse