Foto: Eckhard Henkel, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 DE

Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur wurde am 1. Januar 1998 als Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) gegründet; zum ersten Präsidenten wurde Klaus-Dieter Scheurle berufen. Die Umbenennung in Bundesnetzagentur erfolgte im Sommer 2005, nachdem der Behörde zusätzlich die Zuständigkeit für die Energieregulierung übertragen worden war.  
Die Aufgaben der Bundesnetzagentur bestehen insbesondere in der Aufrechterhaltung und der Förderung des Wettbewerbs in den Netzmärkten. Auch die Moderation von Schlichtungsverfahren ist Sache der Bundesnetzagentur. Die Bundesnetzagentur ist außerdem Zertifizierungsstelle nach dem Signaturgesetz.
Lizenzvergabe
vor 5 Tagen

Bundesnetzagentur schlägt neues Verfahren für Mobilfunk-Auktionen vor


Unterversorgung
09.09.2022

Bundesnetzagentur will gegen zu wenig Bandbreite vorgehen


Mobilfunk-Internetzugänge
29.08.2022

Bundesnetzagentur legt Eckpunkte für Minderungsrecht vor


Lahmes Internet
27.07.2022

Tausende Messungen zeigen Defizite daheim


Für zehn Jahre
29.06.2022

Bundesnetzagentur genehmigt neue TAL-Entgelte


Entwurf
20.06.2022

Bundesnetzagentur legt Vorschläge zur Festnetzregulierung vor


Rechtsanspruch
20.06.2022

Internet-Mindestgeschwindigkeit kann jetzt eingefordert werden


Bundesnetzagentur
14.06.2022

Jahresbericht zur Breitbandmessung: „Ergebnisse noch nicht zufriedenstellend“


Bundesrat
30.05.2022

Recht auf schnelles Internet: Ausschüsse fordern mehr Tempo


TKG-Novelle
18.05.2022

Mieses Internet: Verbraucherschützer fordern bessere Preisminderung