Foto: Eckhard Henkel, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 DE
Bundesnetzagentur
Die Bundesnetzagentur wurde am 1. Januar 1998 als Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) gegründet; zum ersten Präsidenten wurde Klaus-Dieter Scheurle berufen. Die Umbenennung in Bundesnetzagentur erfolgte im Sommer 2005, nachdem der Behörde zusätzlich die Zuständigkeit für die Energieregulierung übertragen worden war.  
Die Aufgaben der Bundesnetzagentur bestehen insbesondere in der Aufrechterhaltung und der Förderung des Wettbewerbs in den Netzmärkten. Auch die Moderation von Schlichtungsverfahren ist Sache der Bundesnetzagentur. Die Bundesnetzagentur ist außerdem Zertifizierungsstelle nach dem Signaturgesetz.
Regulierung
05.07.2018

Bundesnetzagentur nimmt US-Tech-Konzerne ins Visier


Kabelmarkt
28.05.2018

Bundesnetzagentur droht Vodafone mit Regulierung


Anfang 2019
16.05.2018

Bundesnetzagentur ordnet Versteigerung von 5G-Frequenzen an


Frequenzversteigerung
30.01.2018

Bundesnetzagentur soll Regeln für 5G-Mobilfunkauktion schnell klären


Unerlaubte Funkübertragung
04.01.2018

Polizei hörbar: Netzagentur nimmt Funkkopfhörer vom Markt


Drittanbieterleistungen
21.12.2017

Netzagentur geht gegen Abzocke auf Handys durch Drittanbieter vor


Zwei Klassen im Internet?
18.12.2017

Das Ende der Netzneutralität trifft auch Deutschland


Bei Post und Telekommunikation
04.12.2017

Verbraucherbeschwerden bei der Bundesnetzagentur nehmen zu


Abrechnungsfehler
13.11.2017

Erstattung für Telekom-Kunden nach überhöhten Kreditkarten-Rechnungen


Bundesnetzagentur
10.10.2017

Telekom-Tarif "StreamOn" in Teilen unzulässig