Gigaset
Ursprünglich war Gigaset eine Marke der Siemens Home and Office Communication Devices. Im Rahmen struktureller Veränderungen wurde dieser Geschäftsbereich von Siemens veräußert und von der Arques bzw. Arques Industries, einer Beteiligungsgesellschaft erworben. Nach Kauf der Gigaset Communications beschloss das Unternehmen 2010, das Beteiligungsgeschäft aufzugeben und als Unternehmenszweck die Herstellung und den Vertrieb von Telekommunikationseinrichtungen festzusetzen. Im Zuge dessen wurde die vormalige Arques Industries in die heutige Gigaset AG umbenannt. Ende September 2013 gab Gigaset eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von Aktien und Begebung einer Wandelschuldanleihe bekannt. Diese wurde weitgehend durch den chinesischen Investor Pan Sutong (über dessen Vehikel Goldin Fund) gezeichnet, der mittlerweile Hauptgesellschafter von Gigaset ist.
Gigaset ist Marktführer im Bereich DECT-Telefone, hat aber ab 2011 neue Geschäftsfelder für sich erschlossen. Den Startschuss macht 2011 der Bereich Gigaset Pro, unter dem Gigaset seine Angebote für Geschäftskunden bündelt. 2013 folgte mit Gigaset Elements der Einstieg in den Smart-Home-Bereich.
Für UCC
30.03.2021

Gigaset stellt das DECT-USB-Mobilteil ION vor


Zwei Modelle
27.01.2021

Gigaset bringt neue DECT-Mobilteile für Unternehmen


Interview
21.01.2021

Gigaset: Lokaler und nachhaltiger


Hausüberwachung
08.12.2020

Gigaset bringt neue Generation seiner Smart-Home-Kamera


Made in Germany
21.10.2020

Gigaset: Neue Smartphones GS3 und GS4



Mandat verlängert
21.08.2020

Klaus Weßing bleibt CEO der Gigaset AG


DECT-Telefone
10.07.2020

Gigaset bringt die E720-Serie mit drei Varianten


B2B-Bereich
03.06.2020

Gigaset: Christian Schepke ist neuer VP Professional


Software-Update
26.05.2020

N670 IP PRO: Gigaset macht Single- zur Multizelle


N870 IP Pro
03.12.2019

Gigaset: Integrator-Software für die DECT-Multizelle