Foto: pcruciatti - Shutterstock
Instant Messaging
Die Übermittlung durch den Absender erfolgt via Push-Verfahren, so dass die Nachrichten möglichst unmittelbar beim Empfänger ankommen. Damit Nachrichten übertragen werden können, müssen die Teilnehmer mit einem entsprechenden Messsaging-Programm über ein Netz wie das Internet direkt oder über einen Server miteinander verbunden sein. In der Regel können Nachrichten auch abgeschickt werden, wenn der Gesprächspartner gerade nicht online ist; die Nachricht wird dann später an den Empfänger ausgeliefert.
Digitalwelt in Zahlen
02.11.2016

So intensiv nutzen die Deutschen Messenger-Apps


Datenschutz
17.10.2016

Klage gegen WhatsApp wird immer wahrscheinlicher


SMS-Alternative
29.09.2016

1&1 startet verschlüsselten Messenger FreeMessage


Konkurrenz für WhatsApp
21.09.2016

Google startet Messaging-App Allo mit künstlicher Intelligenz


Verschlüsselung
21.09.2016

WhatsApp: BKA will gesetzliche Kooperationspflicht



Medienbericht
08.09.2016

Microsoft entwickelt Business-Messenger Skype Teams


Nativer Chat-Client
12.05.2016

WhatsApp jetzt für PC und Mac downloaden


Neue Funktionen in Planung
11.04.2016

WhatsApp will E-Mail-Ersatz werden


Unfallgefahr durch Messaging
11.04.2016

Deutsche Smartphone-Nutzer fahren gefährlich